Vereinigung Bewährter Bernischer Artillerie-Kommandanten

Eine echte Martinsgans - ein echter Leckerbissen!

Am Vorabend des Martinstages, also am 10.November hatten wir das Vergnügen, in der Wäbere eine echte Martinsgans mit köstlichen, herbstlichen Beilagen  zu geniessen. Zu Ehren aller Martins hat uns der Küchenchef mit seinen Kochkünsten damit ein wahres Festmal beschert. Die nachfolgenden Bilder mögen die Daheimgebliebenen etwas gluschtig machen.

Vom Wirten

Wer hat sich nicht auch schon über die saftigen Preise im Restaurant gewundert oder gar geärgert? Im Rahmen des Abendschoppens von 20.Oktober hat unser Kamerad Martin Immenhauser im ehrenwerten Saal der Wäbere über die Freuden und Leiden eines Gastwirtes referiert. Nach einem historischen Streifzug durch die Gastronomie hat der Referent die Entwicklung der Kostenstruktur eines Restaurants und die Kalkulation von Essen und Trinken über die letzten 25 Jahre dargestellt. Plötzlich hat da der eine oder andere Verständnis für die heutigen Preise gezeigt. Martin konnte auch aufzeigen, dass Gastwirte, deren Unternehmen es durch die Turbulenzen der Pandemie geschafft haben, ab 2022 die Corona-Konsequenzen (Schuldenaufbau, Abbau von Reserven etc.) werden kompensieren müssen. Die Lage für die Gastronomie ist damit immer noch kritisch und wird es in naher Zukunft auch bleiben. Als Fazit konnte uns Martin eindrücklich aufzeigen: Gastwirte sollten nicht primär ihren Gewinn maximieren, sondern mit Leidenschaft ihr Geschäft betreiben!

Sicher ist, dass das nachfolgende Nachtessen mit Leidenschaft zubereitet worden ist 😋

Im Corona-Look auf den Thunersee

Schön maskiert, genau wie es sich gehört, haben sich am 12.August - so viele wie noch nie - nämlich 22 VBBAK-Kameraden auf der Blüemlere am Landesteg in Thun eingefunden. Im Gegensatz zu den letzten Jahren, als nichts als Regenwetter und Sturm herrschte, konnten sich alle auf eine Thunerseerundfahrt bei schönstem Sommerwetter freuen. Im Salon, an den schön gedeckten Tischen, wurden dann die Masken rasch weggelegt und Corona rückte für einen Abend lang weitgehend in den Hintergrund. Bei Egli im Bierteig, Forelle aus dem (na ja, weiss der Gugger woher…..), einem feinen „Gschnätzlete“ und einem gehaltvollen Weissen galt dann alles der Pflege der Kameradschaft. Schade, dass der Thunersee nicht grösser ist, die Blüemlere hätte noch lange ihre Kurven drehen können, die Themen wären uns auch nach 22:00 Uhr wohl kaum ausgegangen…….. also dann……. bis zum nächsten Jahr!

Nach fast einem Jahr….. RESET !!

Die fortschreitenden Lockerungen des Bundesrates haben uns erlaubt, unsere Aktivitäten wieder aufzunehmen. So hat sich am 14.Juli eine muntere Schaar Artillerie-Kameraden im Restaurant Zunft zur Webern in Bern zu einem gemütlichen Abendschoppen mit gemeinsamem Nachtessen getroffen. Ja, in den vergangenen Monaten des Respektes vor dem Virus und der damit gebotenen Zurückhaltung hat es allen gefehlt….. das kamerad-schaftliche Zusammensein, die interessanten Gespräche, das Austauschen von Erfahrungen und vor allem das Schwelgen in Erinnerungen….  Vieles wurde an diesem Abend nachgeholt, alle haben’s genossen und freuen sich auf unsere nächsten Zusammenkünfte!