Vereinigung Bewährter Bernischer Artillerie-Kommandanten

MITGLIEDERLISTE


zum download auf den VBBAK Spiegel clicken

UNSER REGELWERK


1.    Was ist der VBBAK

Der VBBAK ist eine unabhängige Gruppe von gleichgesinnten Bernischen Artillerie Kommandanten, ohne jegliche verpflichtende Rechtsform und ohne Statuten.


2.    Was ist das Ziel des VBBAK?

Der VBBAK will die Kameradschaft, den Gedankenaustausch, die Wissensvermittlung und das gemeinsame Erlebnis pflegen und dabei die Bernische Artillerie hochhalten.


3.    Was unternimmt der VBBAK?

In der Regel führt der VBBAK monatlich, jeweils am 2. Mittwoch, einen Anlass durch. Die Durchführungsdaten aller Anlässe werden anfangs Jahr, oder so früh wie möglich bekannt gegeben. Im Zentrum stehen drei traditionelle Anlässe:

  • Treberwurstessen am Bielersee
  • Blümlisalp-Abendrundfahrt mit Nachtessen auf dem Thunersee
  • Besuchstag bei der letzten Berner Art Abt 10 (der ehemaligen Art Abt 54)

Zu diesen traditionellen Anlässen gehören zum jährlichen Programm:

  • Mittag- oder Abendessen mit externen oder internen Referenten (Kurzpräsentation mit anschliessender Diskussion) 
  • Besuch / Besichtigung einer interessierenden Institution
  • Stamm (Abendschoppen) im Restaurant Schmiedstube am Schmiedenplatz 5 in Bern


4.    Wer kann Mitglied des VBBAK werden?

  • Der VBBAK ist für alle bewährten Bernischen Artillerie Kommandanten vom Bttr Kdt bis zum Rgt Kdt offen.  
  • Die Anwärter müssen entweder einen Bernischen Artillerieverband führen (Abt Kdt) oder geführt haben. 
  • In Ausnahmefällen können auch „Nichtbernische“ Artilleriekommandanten aufgenommen werden, die einen ganz besonderen Bezug zu den Bernischen Truppen nachweisen können. 
  • Jeder neu aufzunehmende Kommandant muss durch einen „Götti“ empfohlen werden, der dem VBBAK mindestens 3 Jahre angehört.
  • Alle Aufnahmeanträge gehen vor der definitiven Genehmigung zur Kenntnis, bzw. zur Stellungnahme an alle VBBAK-Mitglieder.
  • Von jedem Mitglied wird eine aktive Teilnahme an den Anlässen erwartet.


5.    Wer führt den VBBAK?

Der VBBAK wird durch ein kleines Führungsteam ehrenamtlich geführt. Das Führungsteam konstituiert sich selber. Folgende Funktionen / Ressort sind zu belegen:

  • Vorsitz („Obmann“)
  • Administration (Ansprechstelle)
  • Kommunikation (inkl. Medien)
  • Anlässe (Jahresprogramm)

Nach Bedarf können weitere Mitglieder zur Aufgabenbewältigung beigezogen werden.


6.    Wie finanziert sich der VBBAK?

Es existiert keine Kasse und es wird auch kein Mitgliederbeitrag erhoben. Die anfallenden Kosten der Anlässe werden verursachergemäss oder wo angebracht, gleichmässig auf alle Teilnehmenden aufgeteilt und direkt beglichen. 

Für den geregelten Zahlungsablauf ist jeweils der Administrator zuständig.


7.    Wie kommuniziert der VBBAK nach innen und aussen?

Der VBBAK kommuniziert ausschliesslich über die neuen Medien.  Deren Bewirtschaftung ist Aufgabe des Führungsteams. Als Hauptplattformen werden genutzt:

  • Der Email-Verkehr
  • Die eigene Website unter www.vbbak.ch